From the magazine LOKI 2/2020 | S. 82 The following page is 82

Porträt | Rudolf Hofers Anlage nach süddeutschem Thema in Spur H0

24 Stunden mit Lokführer Fritz und Heizer Hans unterwegs

Mit dem fünften Geburtstag hat bei Rudolf Hofer die Freude an der Modelleisenbahn begonnen. Nach mehreren Anläufen konnte der heute im Rentenalter befindliche Bahnliebhaber eine Anlage nach süddeutschem Vorbild bauen. Er präsentiert uns seine Anlage mit der Bildergeschichte vom Lokführer Fritz und vom Heizer Hans.

Lokführer Fritz verabschiedet sich von zu Hause. Seine Frau Elsi winkt ihm zu.

Zuerst geht es mit dem Schienenbus nach Rudolfshofen, um die Tenderlok T3 mit dem Zug R 367 zu übernehmen. Ein paar Arbeitskollegen von Fritz stehen schon zum Einsteigen bereit.

So, nun ist nach kurzer Begrüssung auch Fritz bereit, den Schienenbus zu besteigen, und die Fahrt zur Arbeit kann beginnen.

Es ist wie immer: Wenn man in Zeitnot ist, steht das verflixte Signal auf Halt. In der Kiesgrube herrscht schon früh am Morgen reger Betrieb.

Nach kurzer Weiterfahrt hat Fritz den wartenden Güterzug mit der 89 7462 übernommen und fährt in Richtung Wildbach.

Auf der Brücke kommt es bereits zu einer interessanten Begegnung mit dem Eilzug E 384, welcher mit der BR 23 105 der DB bespannt ist.

Die Fahrt führt über das Land an einem Bauernhof vorbei. Es scheint, dass sich die Hühner an dem Dampf nicht stören. Ob es dann braune Eier gibt?

Nach der Tunnelfahrt überquert Lokführer Fritz zusammen mit dem…

[…]
⬆️
Melden sie sich für den LOKI Newsletter an und bleiben Sie informiert.