From the magazine LOKI 11/2019 | S. 49 The following page is 49

333× Schienenverkehr

Haben Sie gewusst, dass sich die weltweit älteste betriebsfähige Dampflokomotive in Indien befindet und das Baujahr 1855 aufweist? Oder wussten Sie, dass der Pariser Bahnhof Gare du Nord mit täglich etwa 700 000 Reisenden und 2100 abfahrenden Zügen zu den betriebsamsten gehört? Solche oder 331 weitere interessante bahntechnische Fakten bereichern das Buch mit dem Titel «333× Schienenverkehr: Superlative & Kuriositäten» aus dem deutschen GeraMond-Verlag. Es schliesst sich an die Reihe zahlreicher solcher Werke aus diesem Verlag an.

Der Autor Michael Dörflinger hat 333 Superlative und Kuriositäten zusammengetragen. Beginnend mit dem Rennen von Rainhill, welches am 27. September 1825 in England stattfand, endet das Werk mit dem Weltmeisterzug VT085, welcher noch heute an das Wunder von Bern erinnert. Im vorliegenden Buch werden auch einige schweizerische Spezialitäten nicht vergessen, zum Beispiel die «Krokodile» aus Eisen, der Glacier-Express oder die Furka-Bergstrecke.

Das Taschenbuch ist natürlich kein grosses Lexikon zum Nachschlagen, jedoch hat es der Autor geschafft, auf 288 Seiten ein unterhaltsames Werk zusammenzustellen. Es begeistert den Schienenprofi und den Bahnlaien gleichermassen, und bei einigen Einträgen kann ein erstauntes «Oha» oder ein Schmunzeln nicht verkniffen werden.

Hans Roth

 

333× Schienenverkehr: Superlative & Kuriositäten, Michael Dörflinger, 1. Auflage 2019, Fadenheftung, 288 Seiten, 12 × 18 cm, ca. 330 Farbfotos, ISBN 978-3-95613-076-2, GeraMond-Verlag, www.verlagshaus.dePreis: EUR 16,99
⬆️
Melden sie sich für den LOKI Newsletter an und bleiben Sie informiert.