From the magazine LOKI 6/2020 | S. 16-21 The following page is 16

Porträt | SBB Ae 8/14 11851 von Roco im Massstab 1 : 87

Gotthard-Koloss

Im September 2019 hat Roco überraschend die SBB Ae 8/14 11851 als Formneuheit angekündigt. Nur ein gutes halbes Jahr später ist das Modell bereits im Fachhandel verfügbar. LOKI-Autor Werner Frey hat es eingehend begutachet. Gleich vorne weg: Das Resultat kann sich sehen lassen.

Die drei Ae 8/14 waren mit ihren 34 Metern Länge (im Modell rund 39 cm) von jeher faszinierende Lokomotiven. Bereits in den 1990er-Jahren realisierte Märklin/Trix die SBB Ae 8/14 11801 als Modell, während Roco sich der Ae 8/14 11852 annahm. Während das Märklin-Modell die Variante mit den Ae-4/7-ähnlichen Führerständen repräsentiert, setzte Roco auf die bekannte «Landi-Lok» mit den runden Fronten. Der Markt schien klar aufgeteilt, und es wurden in den darauffolgenden Jahren unzählige Varianten dieser Modelle in verschiedenen Farbtönen und Umbauzuständen produziert.

Fast in Vergessenheit geraten war dabei die Ae 8/14 11851, die anlässlich ihres Umbaus im Jahre 1961 neue Führerstände für die sitzende Bedienung erhielt, die einer Ae 6/6 sehr ähnlich sehen. Im Rahmen der Präsentation der Herbst- und Winterneuheiten 2019/2020 kündigte Roco dieses Modell im September 2019, zur Überraschung vieler Modelleisenbahner, als Formneuheit an. Im April 2020 wurden bereits die ersten…

[…]
⬆️
Melden sie sich für den LOKI Newsletter an und bleiben Sie informiert.