From the magazine LOKI 10/2019 | S. 74 The following page is 74

Bau | Fast schon Kunst: Modellbau auf höchstem Niveau (Teil 5)

Alte Böden prägen

Vor allem auf Anlagen und Dioramen, wo vergangene Epochen dargestellt werden, dürfen Strassen mit verwittertem Kopfsteinpflaster nicht fehlen. Modellbaumeister Emmanuel Nouaillier zeigt uns auf den nächsten Seiten, wie mit relativ einfachen Mitteln solche Szenarien sehr realitätsnah erzeugt werden können.

Bis bald!

Das ist alles für den Moment. Im sechsten Teil wird es um die Bemalung und Verwitterung dieser Strassenszenerie gehen.

Bild 1: Kopfsteinpflaster und Gleise: die perfekte Kombination, um im Modell eine kraftvolle Atmosphäre aus dem Alltag zu vermitteln. Mit meinem Vorgehen, das ich im Folgenden erläutern werde, dürfte diese Szenerie in Miniatur sehr realistisch herüberkommen.

Bilder 2 bis 6: Die ersten Arbeitsschritte bestehen darin, die notwendigen Werkzeuge herzustellen, um die gewünschten Formen in den Schaum einer Carton-Plume-Platte (aus Polyurethan, auf jeder Seite eine Schicht Karton) prägen zu können. In diesem Fall werden die Werkzeuge aus kleinen Pinseln hergestellt, die nicht mehr verwendet werden. Das Pinselende wird vorsichtig ausgehöhlt, dann eingedrückt und mit einer kleinen Flachfeile fein geglättet, um die gewünschte Form zu erhalten. Anhand von Beispielen aus der Realität habe ich zwei unterschiedliche Werkzeuge hergestellt, um Kopfsteinpflaster…

[…]
⬆️
Melden sie sich für den LOKI Newsletter an und bleiben Sie informiert.